top of page
  • Sascha

Storytelling in Bildern / Part 2

Hallo und schön das du wieder zu mir gefunden hast bzw. zu diesem Blogeintrag.

Wie schon im letzten Blogeintrag erwähnt, gibt es heute die Fortsetzung zum Thema Storytelling, es geht um Universale Symbole und warum es sich lohnt, diese in Bildern einzusetzen.

Zunächst einmal eine Frage, kannst du das Universale Symbol im folgenden Bild identifizieren?

Ganz klar, der Bogen, bzw. der Bogen mit Pfeil. Was ist ein Universales Symbol? Das ist easy, ein Accessoires oder ein Symbol das auf der ganzen Welt als solches auch erkannt wird. Das könnte zum Beispiel ein Schirm sein, eine Uhr, ein Bogen, ein Buch und vieles mehr. Und diese Symbole kann ich wunderbar einsetzen um meine Story im Bild zu unterstützen.

Im Storytelling geht es meistens darum, Emotionen im Betrachter hervorzurufen, den Betrachter zu fesseln und eine Information so zu verpacken, das es Spaß macht diese anzunehmen. Und wenn ich dann Symbole einsetze, die jeder versteht, macht es mir das einfacher meine Story zu verpacken. Ich könnte also diese Universalen Symbole nutzen, um Details klar zumachen, hervorzuheben oder eine komplette Story abzudecken.

Ich setze Universale Symbole extrem oft ein und habe hier mal einige Beispiele für euch rausgesucht.