Abenteuer Schottland - eine kreative Foto-Reise durch mystische Welten / Tag 1

May 4, 2018

Ankunft in Schottland 

 

Heute beginnt also unser Abenteuer in die mystischen Welten von Schottland. Mann, was sind wir aufgeregt. Wobei "Mann" das falsche Wort ist. Das Team besteht nämlich nur aus einem Mann, mich und dann noch aus drei Frauen. Zusammen mit meiner Visagistin Jenny und meinen zwei Stamm - Modellen Catharina und Franziska hab ich diesen Trip vor ein paar Wochen geplant. In erster Linie geht es natürlich, wie so oft in letzter Zeit, ums Märchenbuch. Wir wollen einige Bilder fürs Märchenbuch hier in Schottland fotografieren. Ich hab eine ganze Liste von Ideen, eine Route geplant, die erste Nacht, Flug und Mietauto sind gebucht. Das nicht alles so funktionieren wird wie geplant, werden wir schon bei der Ankunft merken. Aber dazu gleich mehr. 

 

Die Blogeinträge werden übrigens eine Mischung aus Handybildern, Erlebnisberichten und natürlich auch einigen wenigen fertigen Bildern. Allerdings keine fürs Buch, die bleiben unter Verschluss bis zum Erscheinungsdatum im September. 

 

Aber jetzt mal zu unserem ersten Tag in Schottland. Da gibt es leider noch nicht viel zu sehen, denn fotografiert haben wir am ersten Tag noch nicht. Angekommen sind wir auf Grund einer satten Verspätung des Fluges nämlich erst um kurz vor 00:00 Uhr. Knapp eine Stunde zu spät. 

 

 Da wir nicht genau wussten wie wir zu unserem Mietwagenverleih kommen, folgten wir ganz cool einfach mal den Schildern Rental. Dort angekommen, mit unseren riesigen Koffern, wurden wir dann schon gleich enttäuscht, hier bekommen wir kein Auto. Wir haben wohl bei einem Mietwagenverleiher etwas ausserhalb vom Flughafen gebucht. Aber es gibt ein Shuttle Bus. Super. Nicht. Denn an diesem Abend kommt kein Shuttle Bus mehr. Um zwei Uhr nachts entscheiden wir uns dazu, nachdem wir jetzt gefühlt 15 mal zwischen Flughafen Terminal und Bus Station hin- und hergelaufen sind, in die Stadt zu unserem Hostel zu fahren. Mit dem City Bus. Dann holen wir unser Mietauto eben morgen ab, denken wir zumindest. 

 

Wenn ihr übrigens wissen wollt, warum es so nervig ist, mit unserem Gepäck umherzulaufen, dann schaut euch mal das folgende Bild an. Wir haben 5 x 20kg Koffer dabei, randvoll gefüllt mit Shooting-Kleidern plus ein kleines und großes Handgepäckstück jeweils. Wir haben so viel Gepäck dabei, das wir sogar morgen Probleme mit dem Mietwagen bekommen, aber dazu morgen mehr. 

 

 Endlich angekommen im Hostel, im mega kleinen und engen Hostel, fallen wir alle hundemüde ins Bett. In einem 12 Bett Zimmer, cool! Nicht! Aber die Müdigkeit siegt heute, morgen wird besser. Hoffen wir. 

 

Cheers,

 

Sascha

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge