• Sascha

Von der Idee zum Buch, oder auch, was aus einer Spinnerei alles werden kann...

Kennt ihr das, diese Momente, an denen was ganz tolles passiert, eigentlich aus einer völlig verrückten Idee heraus? Aber fangen wir von vorne an ...

Im Jahr 2017 hat mich eine Fotografen Freundschaft ( ich nenne das einfach mal so ) ganz besonders geprägt, nämlich die zu meinem jetzt engen Freund Mathias Blum. Irgendwann bekam ich mal die Anfrage von ihm, ob er mich auf einem Shooting Event begleiten darf als Reportage Fotograf. Ich mag es mit anderen zusammen zu arbeiten, also war das für mich gar keine Frage, da sag ich Ja! Gesagt getan, der Termin wurde schnell gefunden, eine Begleitung im Schloss Saareck sollte her. Die Bedingungen konnten nicht besser sein, ein toller Tag mit fantastischen Kleidern, MakeUp, und Bildern war das.

Mathias hat uns den ganzen Tag über begleitet und schon am selben Abend hat er mir den Vorgeschmack auf seine fantastische Reportage geschickt. Ich war begeistert, aber nicht nur von seinen Bildern, sondern auch von Mathias. Was für eine coole Socke, mit der selben Leidenschaft wie ich, der Fotografie. Später hat mir Mathias übrigens irgendwann mal verraten, das eines seiner großen Ziele war, unbedingt mal eine Reportage bei mir zu fotografieren. Das ist krass, denn ich finde nicht, das ich irgendwie besonders bin und wenn dann jemand so ein Ziel hat, fühl ich mich schon sehr geehrt. Aber weiter in der Geschichte. Mathias hat also den ganzen Tag in Bildern festgehalten, hinter den Kulissen. Und das war nicht alles, Ich hatte meinen Blitz vergessen, kein Problem, er hat mir seinen geliehen. Irgendwo hat es gehakt oder was nicht funktioniert? Kein Problem, Mathias war zur Stelle. Ideen einbringen? Kein Problem, da hatte Mathias einige. Rundum war das ein gelungener Tag und genauso wie ich Mathias an diesem Tag kennengelernt hab, so ist er. Ein Herz aus Gold, eine Leidenschaft die seinesgleichen sucht und einfach ein prima Kerl.

Da war es dann auch nicht verwunderlich, das sich daraus eine Freundschaft entwickelt hat und wir 2017 noch viele andere Projekte gemeinsam umgesetzt haben. Unter anderem ein Herzensprojekt von mir, das Mystic Moments Build Your Portfolio. Damit wollte ich eine Plattform für alle kreativen Köpfe schaffen, egal ob Model, Visa oder Fotograf, um gemeinsam einen tollen Tag mit ganz vielen Bildern zu verbringen. Das ist aber ein Thema für sich und vielleicht werde ich darüber demnächst mal berichten. Lange Rede, kurzer Sinn, natürlich war er auch bei diesem Projekt direkt Feuer und Flamme. Was haben wir geile Tage zusammen verbracht. Mathias war immer einer derjenigen, die als letzter aus meiner Studiotür raus sind. Auch dann wenn er schon total fertig war, er hat bis zum Ende geholfen. Und das auch ohne Bezahlung. Ihm geht es nicht um Geld, sondern um die Sache an sich.